Brutto-Arbeitslosenquote in Gelsenkirchen beträgt 33,5 %

Die Welt auf dem Sofa im Griff

Gelsenkirchen. Eigentlich sollte, wie nach Antrag von Hr. Heinberg (CDU) vom Auschuss für Soziales und Arbeit (ASA) im Jahr 2014 beschlossen, die Zahl der Brutto-Arbeitslosigkeit die notwendigen Maßnahmen bestimmen. Tatsächlich beträgt die Brutto-Arbeitslosigkeit in Gelsenkirchen 33,5 %.

Was machen die Medien? 14,5 % – „der Trend für Gelsenkirchen auf dem Arbeitsmarkt erscheint positiv“, schreibt die WAZ.

Baltimore hat eine Arbeitslosigkeit von 37 %. Nur mal so zum Vergleich. Gelsenkirchen hängt mit der „Gelsenkirchener Arbeitslosen-Behindertenerklärung“, Arbeitslose, Arme und Bildungsbenachteiligte aus dem System der Normalos aus. Exklusion nennt sich das wissenschaftlich. „Weckruf der Ungehörten“, so könnte demnächst auch ein Artikel über Gelsenkirchener Zustände lauten. Aktuell gilt er Baltimore.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s