Gelsenkirchen: Bruttoarbeitslosenquote von 29,4 %

Hr. Heinberg (CDU) sprach in der Gemeinsamen Ausschusssitzung am 20.03.2014 davon, in Gelsenkirchen in Zukunft die „Bruttoarbeitslosenquote“ als Maßstab des arbeitsmarktpolitischen Handelns ansetzen zu müssen. Damit meinte er die (Netto-)arbeitslosenquote plus der Unterbeschäftigten. Diese Gesamtzahl der Arbeitslosen beträgt in GE derzeit 13,1 plus 16,3 = 29,4 %.

Die Zahlen von Mai 2014 der BA.

Mein Leserbrief auf WAZ.de wurde in der Tageszeitung am Mittwoch, 04.06.2014 abgedruckt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s