Reiche Kinder leben länger

Armut und Reichtum haben Einfluss auf die Lebenserwartung. Dies hatte kürzlich eine amerikanische Studie offenbart. Arme Menschen ernähren sich nämlich ungesund, weil gesunde Ernährung teurer ist, und sie sich diese nicht leisten können.

Das vergammelte Gemüse von der Tafel ist relativ arm an Vitaminen. Frisches Obst und Gemüse enthält mehr Vitamine. Die Vitamine zerfallen mit der Zeit. „Ungünstige Bedingungen wie zu lange Transport- bzw. Lagerzeiten und hohe Lagertemperaturen führen zu Vitaminverlusten.“, weiß die Verbraucherinfo.

Gehts dir nicht so gut?

Davon will die Bundesregierung insgesamt überhaupt nichts wissen. Sie meint pauschal: „Hingegen lasse sich für die meisten akuten Erkrankungen kein Zusammenhang zum sozialen Status belegen.“

Das geht natürlich an der Realität vorbei.

Aber das ist ja nichts Neues, dass sich Politik nicht mit Realität befasst.

Das beweist unter anderem der Anteil von 10,- Euro aus dem Bildungs- und Teilhabepaktet für die sportlichen und musischen Aktivitäten von Kindern. Hiervon soll alles bezahlt werden, was das Kind zum Sport oder Musizieren braucht. In der Folge wundert es nicht, dass die Beiträge nicht in Anspruch genommen werden und die armen Kinder ohne Vereinssport oder Musizieren sprichtwörtlich hinterherhinken.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s