Gelsenkirchener Appell verhallt langsam – Grüne erfragen den status quo von Bürgerarbeit und AGH

Die Zukunft der Bürgerarbeit ist ungewiss.

Die Grünen fragen die Bundesregierung nach dem derzeitigen Stand der öffentlich geförderten Beschäftigung. „Für die Entwicklung der öffentlich geförderten Beschäftigung interessiert sich die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen. Von der Bundesregierung möchte sie in einer Kleinen Anfrage (18/813) unter anderem wissen, wie sich die jahresdurchschnittlichen Bestandszahlen für die Beschäftigungsphase Bürgerarbeit seit dem Jahr 2011entwickelt haben. Außerdem fragt die Fraktion nach den Bestandszahlen bei den Arbeitsgelegenheiten und der Förderung von Arbeitsverhältnissen nach dem Zweiten Buch Sozialgesetzbuch.“ hib

Frage 10. betrifft den Gelsenkirchener Appell:

„10. Nachdem die Bundesregierung angekündigt hat, ein neues, mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds finanziertes Bundesprogramm für besonders schwer vermittelbare Langzeitarbeitslose auflegen zu wollen,

a) wie soll die konkrete inhaltliche und finanzielle Ausgestaltung des Programms aussehen,
b) welche Zielgruppe soll damit erreicht werden,
c) wie viele Personen sollen damit erreicht werden,
d) wann soll das Programm starten, und welche Laufzeit soll es haben?

Gelsenkirchen – Stadt der ersehnten 1.000 Bürgerarbeiter bei ca. 20 % Bruttoarbeitslosigkeit
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s