Frauen in GE: Angemessene Unterkunft in NRW?

In einer Nachbetrachtung zum diesjährigen jubelumrankten Frauentag in Gelsenkirchen möchte ich u.a. auf die Tatsache der fehlenden angemessenen Unterkünfte für Frauen in Frauenhäusern (a.E.) hinweisen.

Im Grünen Zentrum referierte Marit Rullmann am 12.03.2014 aus frauenphilosophischer Sicht u.a. auch einer Martha Nussbaum. Diese stellt im Anschluss an Marx fest:

Es sei Ziel politischer Systeme, jedem einzelnen „die Ausübung tugendhafter Handlungen“ – und damit eines guten Lebens – zu ermöglichen. Eine Liste von Ziel-Werten verdeutlicht dieses Anliegen von Nussbaum:

1. Die Fähigkeit, ein volles Menschenleben bis zum Ende zu führen; nicht vorzeitig zu sterben oder zu sterben, bevor das Leben so reduziert ist, dass es nicht mehr lebenswert ist.
2. Die Fähigkeit, sich guter Gesundheit zu erfreuen; sich angemessen zu ernähren; eine angemessene Unterkunft zu haben; Möglichkeiten zu sexueller Befriedigung zu haben; sich von einem Ort zu einem anderen zu bewegen.
3. Die Fähigkeit, unnötigen Schmerz zu vermeiden und freudvolle Erlebnisse zu haben.
4. Die Fähigkeit, die fünf Sinne zu benutzen, sich etwas vorzustellen, zu denken und zu urteilen.
5. Die Fähigkeit, Bindungen zu Dingen und Personen außerhalb unserer selbst zu haben; diejenigen zu lieben, die uns lieben und für uns sorgen, und über ihre Abwesenheit traurig zu sein; allgemein gesagt zu lieben, zu trauern, Sehnsucht und Dankbarkeit zu empfinden.
6. Die Fähigkeit, sich eine Vorstellung vom Guten zu machen und kritisch über die eigene Lebensplanung nachzudenken.
7. Die Fähigkeit, für andere und bezogen auf auf andere zu leben, Verschiedenheit mit anderen Menschen zu erkennen und zu zeigen, verschiedene Formen von familiären und sozialen Beziehungen einzugehen.
8. Die Fähigkeit, in Verbundenheit mit Tieren, Pflanzen und der ganzen Natur zu leben und pfleglich mit ihnen umzugehen. Die Fähigkeit, zu lachen, zu spielen und Freude an erholsamen Tätigkeiten zu haben.
9. Die Fähigkeit, sein eigenes Leben und nicht das von jemand anderes zu leben.
10. Die Fähigkeit, sein eigenes Leben in seiner eigenen Umgebung und seinem eigenen Kontext zu leben.“ Quelle

Wer ein wenig die Hartz IV-Lebensumstände kennt, wird wissen, dass Alg II-Empfängerinnen hiervon ausgeschlossen sind. Speziell auf die mangelhafte Situation in NRW-Frauenhäusern machte am Sonntag der WDR in seiner Sendung Westpol aufmerksam.

Frauenhäuser in NRW sind oft überfüllt oder zu teuer. Das Finanzierungsmixdesaster zwischen Bund, Land und Kommunen. westpol

In Gelsenkirchen sieht es noch grün aus:

Frauenhäuser
Frauenhaus Gelsenkirchen
LAG

Telefon: 0209/201100
Fax: 0209/271302
E-Mail: frauenhausgelsenkirchen@web.de
Internet: http://frauenhaus-gelsenkirchen.deSprachkompetenzen der Mitarbeiterinnen: Türkisch, Englisch
Max. Alter für Jungen: 13
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s