Essen: Mietobergrenze um 64 Cent zu niedrig

50 Quadratmeter Wohnung höchstens 230,50 Euro zu Verfügung. Dies sind nach Berechnungen der Essener Mietergemeinschaft elf Euro zu wenig

viaEssen: Streit um Mietobergrenzen bei Hartz IV – NRW-Studios WDR.

Die Lokalzeit Essen meldet, die Richter hätten die Mietgrenze bezüglich der Betriebskosten von 1,30 Euro/qm für zu niedrig gehalten. Es müssen 1,94 Euro/qm sein.

Damit fehlen in der Stadt Essen zur angemessenen Mietgrenze 0,64 x 50 qm = 32,- Euro im Monat.

Auch in Gelsenkirchen werden rund 1,30 Euro pro Quadratmeter für Betriebskosten veranschlagt. Das Urteil dürfte demnach Auswirkungen auch auf die Mietgrenzwertberechnung in der Stadt Gelsenkirchen haben.

Der Betriebskostenspiegel des Landes NRW ist derweil um einiges höher, nämlich (ohne Heizkosten!) = 2,20 Euro/qm.

Achtung: Gelsenwasser erhöht für Gelsenkirchen den Wasserpreis. Die Stadtwerke Essen halten den Wasserpreis 2014 stabil.

Siehe auch: http://www.derwesten.de/staedte/essen/stadt-essen-drohen-hoehere-ausgaben-fuer-sozialmieten-id8714580.html

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s