G.I.B. VERSO (k)eine Chance

Im neuen G.I.B. Newsletter wird über VERSO berichtet, und für weitere Informationen auf das nicht kostenlose G.I.B. – Info-Heft 03 verwiesen. Das sparen wir uns und lesen im Heft des Forums OWL – arbeitsmarktpolitisches Magazin für OstWestfalenLippe, S. 13 worum es geht, bei der Frage, wie Ehrenamtliche Arbeit im Sinne des Neo-Liberalismus für die gesamte EU systematisch intensiver ausgebeutet werden kann:

„50 internationale Gäste des transnationalen EU-Projektes VERSO am 24. April 2013 in Lippe begrüßt. Die Besucher waren auf Einladung des Netzwerks Lippe zu einer mehrtägigen Fachagung nach Detmold gekommen, die vom 23. bis zum 26. April 2013 stattfand. Die Partnerdelegationen kamen aus Dänemark, England, Griechenland, den Niederlanden, Spanien und Ungarn.

Im Projekt VERSO (Volunteers for European Employment) wird erstmals systematisch und länderübergreifend erforscht, ob ehrenamtliche Arbeit Beschäftigungsperspektiven für Langzeitarbeitslose schaffen kann. Die Netzwerk Lippe gGmbH nimmt als einziger Partner aus Deutschland teil und informierte die Delegation als Gastgeber über verschiedene erfolgreiche Freiwilligen-Initiativen in Lippe. Besucht wurden u.a. die Arbeitsgemeinschaft Arbeit (AGA), das Kaufhaus Allerhand, das Unternehmen Phoenix Contact, das seine Beschäftigten durch die ehrenamtliche „Familienbetreuung Lippe“ unterstützt, sowie der Detmolder Stadtteil Herberhausen. Hier organisiert das „Haus der Kirche“ Beratung und ehrenamtliche Arbeit, um die Lebenssituation von sozial benachteiligten Bewohnern/-innen zu verbessern. Auch die Netzwerk Lippe gGmbH arbeitet seit einigen Jahren erfolgreich im Bereich ehrenamtliches Engagement. Die kommunale Beschäftigungsförderungsgesellschaft hat unter anderem ein Mentorenprogramm für Migranten/-innen entwickelt und bislang 150 ehrenamtliche Mentoren/-innen mit Migrationshintergrund geschult. Sie unterstützen vor allem jugendliche Migranten/-innen bei der Berufsorientierung und Berufswahl in Lippe. Zum Abschluss der Tagung haben die Teilnehmenden erste Erkenntnisse gebündelt und  arbeitsmarktpolitische Empfehlungen für die EU-Kommission und das EU-Parlament formuliert. So hat sich gezeigt, dass Freiwillige gerade  Jugendliche sehr gut beim Einstieg in den Beruf unterstützen können. Ehrenamtliche finden oft leichter einen Zugang zu Menschen, die sonst nicht von offiziellen Organisationen erreicht werden, so ine der Erkenntnisse.„Ehrenamtliche Arbeit schafft zwar keine neuen Jobs, aber sie kann gerade für am Arbeitsmarkt benachteiligte Gruppen eine Brücke in die Arbeitswelt sein“, sagt Dr. Wolfgang Sieber, Bereichsleiter Arbeitsmarktintegration. In der Arbeitsmarktpolitik sollte ehrenamtliches Engagement darum stärker anerkannt und unterstützt werden, fordern die Projekt-Teilnehmenden. 2014 will das VERSO-Projekt einen Best-Practice-Katalog mit Instrumenten für die praktische Umsetzung und Handlungsempfehlungen für politische Akteure veröffentlichen. Der transnationale Austausch, der unter wissenschaftlicher Begleitung von vier Hochschulen organisiert wird, ist einer der Erfolgsschlüssel des Projekts. So wurde deutlich, dass in allen Ländern ähnliche Problemlagen – wenn auch in unterschiedlicher Ausprägung – existieren. Die Überwindung von  Ausgrenzung – deutlich gerade im Bereich der Jugendarbeitslosigkeit – ist  die zentrale europäische Herausforderung in der Arbeitsmarktpolitik. VERSO – Volunteers for European Employment – wird gefördert durch das Programm für Interregionale Zusammenarbeit INTERREG IVC und finanziert durch den Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung.

via Ehrenamt als Beschäftigungsperspektive via OWL_NL_19, S.13.pdf .

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s