Arme sind mit ihrem Armsein beschäftigt

„US-Forscher haben einen neuen Zugang zu Problemen gefunden, die mit Armut amalgamiert sind und sie verschärfen: Mangelnde Vorsorge, mangelnde Pünktlichkeit etc. Alle diese Mängel lassen sich auf den einen zurückführen, den an Geld. Mit ihm sind Arme vollauf beschäftigt.“

via Geldsorgen monopolisieren das Gehirn und senken den IQ « DiePresse.com.

In Büchners Urfassung beginnt der Woyzeck mit einer Szene auf dem Feld. Die Anderen singen das Lied vom Hasen. Damals wie heute wissen die Reichen nichts von der Last der Armut, die erdrückend wie Blei auf der Seele der von Armut Geknechteten lastet: „Ich glaub’, wenn wir [arme Leute] in den Himmel kämen, müssten wir donnern helfen!„. – „Halt er seinen Termin nur schön ein“, möchte man Woyzeck entgegnen. – Szene 8: Woyzeck ist für den Doktor ein interessanter Casus. Er verabreicht ihm seine tägliche Dosis Erbsen.

Wie Armut den Menschen verändert, wie das Gift der Armut den Charakter des Menschen gift-grün wie Erbsen färbt, wollen sich Wissenschaftler unter Laborbedingungen und im Feldversuch anschauen.

Wie im „Wozzeck“ geht es derzeit auf der Welt zu.

Mehr dazu, wie gesagt, hier: Geldsorgen monopolisieren das Gehirn und senken den IQ

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s