WAZ im Irrtum: Früher war nicht alles besser

Den Versuchen der Medien, Menschen im Sozialleistungsbezug als Hartz IV-Empfänger zu stigmatisieren und diffamieren, setzt die WAZ für Gelsenkirchen aktuell eines drauf. Sie meint: „Ein Sozialhilfeempfänger galt früher unter Vermietern als sichere Sache – die zuständige Behörde zahlte zuverlässig die Miete direkt an den Vermieter.“

via Mieter ohne Zahlungsmoral – Gelsenkirchen | WAZ.de.

Das ist falsch.

Mehr bräuchte man dazu eigentlich nicht schreiben.

Bleibt zu hoffen, dass Sozialdezernentin Welge dies bei ihrem Auftritt am Donnerstag in GE-Mitte, Bahnhofstr./Preuteplatz um 15.30 Uhr, den Menschen deutlich sagt; und den Bestrebungen der Vermieter nach gläsernen Sozialhilfeempfängern deutlich die Datenschutz- und Grundrechtsregeln vorhält. Die Würde und der Persönlichkeitsschutz des Mieters, ist auch durch den Sozialbezug, nicht ausser Kraft gesetzt – es gilt, wie für alle anderen auch, das Mietrecht; mit all seinen Vor -und Nachteilen gegenüber Mieter und Vermieter. Ewigen Gestrigen mag das nicht gefallen. Die WAZ hat für sie ein Herz. Schlimm.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s