GE und Energiearmut: „Starke“ Hartz IV-SHG im Haus des Evgl. Kirchenkreises

Die starke Hartz IV-SHG-Gruppe (Superintendent Höcker: „Es gibt schon eine starke Hartz-IV-Arbeit im Haus des Kirchenkreises.“) trifft sich am Do, 26.07.2012 und behandelt das Thema „Strom und Armut“ weiter, das am 12.07.2012 mit einem Vortrag der Verbraucherzentrale, Frau Helfferich, mit dem Aspekt „Energiesparen“ begonnen wurde.

Ab 10 Uhr gibt es eine Präsentation im Laden der  Pastoratstr. 10, mit der ich der SHG-Gruppe die gesetzlichen Grundlagen zur Verhinderung von Stromarmut mit dem Thema „Schutz vor Energiearmut – durch Europa- und Sozialrecht – am Beispiel der Stadt GE/GEW“ vorstelle.

Der Vortrag dauert ca. 1,5 Std.

Der Vortrag hat aufgrund der derzeitigen Verhandlungen mit einem neuen Konzessionsnehmer einen aktuellen Bezug, da die Stadt/GEW die Verträge im Herbst ausgehandelt und abgeschlossen haben will. In diesem Zusammenhang hat die Stadt/GEW unter anderem das Steuerungsziel „preiswerten“ Stroms zu berücksichtigen. Woher dieses Ziel kommt und in welchem Gesamtzusammenhang es steht, werde ich darstellen und hoffentlich deutlich machen können.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s